Sie befinden sich hier: KreiskantoratAusbildung

Ausbildung Kirchenmusik

Im Zentrum der Ausbildung stehen Orgelunterricht und Chorleitung. Das Ziel ist Organisten und Chorleiter für die Gemeinden der ländlich geprägten Harz- und Vorharzregion zu gewinnen. Nach wie vor werden händeringend Orgelspieler gesucht, um die sonntäglichen Gottesdienste musikalisch zu begleiten. Die historisch bedeutende Orgellandschaft in unserer Region stellt einen besonderen Anreiz für das Erlernen des Orgelspiels dar. Selten gibt es die Möglichkeit an so gut erhaltenem und bedeutendem Instrumentarium zu üben und zu lernen! 

Während der Orgelunterricht als Einzelunterricht angeboten wird, findet Chorleitung in der Gruppe und innerhalb von Kursangeboten statt. Es gibt entsprechend der Nachfrage Kursangebote im Bereich nebenamtlicher Kirchenmusik als D- und C-Ausbildung. Als Vorbereitung für das Orgelspiel bietet das Kreiskantorat Klavierunterricht an. Einzelunterricht an Klavier und Orgel kann zu jeder Zeit beginnen. Ausbildung und Unterricht in den Bereichen Klavier, Orgel und Chorleitung werden in allen Altersgruppen nach Rücksprache mit dem Kreiskantor erteilt.

Die Finanzierung des Orgelunterrichts erfolgt derzeit als Mischfinanzierung: Die Kirchengemeinden und der Kirchenkreis beteiligen sich gleichermaßen an den Kosten, so dass eine wöchentliche Unterrichtseinheit in der Regel für die Schüler mit einem einstelligen Betrag zu begleichen ist. Unterrichtseinheiten dauern im Normalfall 30 Minuten oder 45 Minuten. Der Unterricht wird regelmäßig während der schulferienfreien Zeit erteilt.

Neuerdings bietet der Sprengel Göttingen für alle seine Kirchenkreise bei der Ausbildung zum D-/C- Organisten die Möglichkeit eines Stipendiums. Das Stipendium wird vom Kreiskantorat in Rücksprache mit den Schülern beim Kirchenmusikdirektor beantragt. Es soll dazu dienen Lernmaterial und Orgelnoten sowie weitere bei der Ausbildung anfallende Kosten zu decken.